Sektkellerei Johann Kattus

Der Erfolg von Kattus basiert auf der harmonischen Verbindung von Tradition und Innovation sowie das Bemühen um erstklassige gleichbleibende Qualität.

• Im Jahr 1857 beginnt die Chronik der Firma Kattus.

Johann Kattus startete das Unternehmen im Jahre 1857 mit dem Vertrieb von Wein, Kaffee, Tee, Südfrüchten, Spirituosen und Champagner. Er gründete hierzu in Wien, eine Spezereiwarenhandlung. Schon bald rundete Kaviar das Sortiment ab.
Mit einer eigenen Kaviarproduktion, angesiedelt am Kaspischen Meer, belieferte Johann Kattus in dieser Zeit darüber hinaus Kaiser- und Fürstenhöfe in Wien und Sankt Petersburg mit dem sogenannten "Schwarzen Gold".

• Die eigene Sekterzeugung wurde von Johann Nepomuk Kattus, dem Sohn des Gründers, 1890 aufgenommen.

• 1898 wurde Kattus zum K.u.K. Hoflieferanten ernannt. Damals wie heute wird der Kattus Sekt nach der sogenannten "méthode traditionelle" - der klassischen Flaschengärung - erzeugt.

• Nach dem 1. Weltkrieg steuerten die Brüder Johann, Josef und Franz das Unternehmen in der dritten Generation durch die Fährnisse der Weltwirtschaftskrise, des zweiten Weltkrieges und der Nachkriegszeit.

• Heute steht Maria Polsterer-Kattus gemeinsam mit ihrem Ehemann Ernst Polsterer-Kattus in der vierten Generation an der Spitze des Unternehmens.

• Durch stete Qualitätskontrolle, Produktionsinnovationen, starke Werbung sowie durch joint ventures mit internationalen Vertriebspartnern - wie beispielsweise Laurent-Perrier Champagner, Corona Extra und Blue Gin - ist Wiens einzige Sektkellerei in Familienbesitz für die Zukunft gerüstet.

• Die Renovierung des Sektkellers 2011 und der Ausbau zu einer stillvollen Eventlocation mit neuester Technik machen jeden Besuch bei Kattus zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0
> > > Sektkellerei Johann Kattus
> > > Sektkellerei Johann Kattus
> > > Sektkellerei Johann Kattus